Handelsfachwirt

Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)

Ziel der Maßnahme:

  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung vor der IHK zum/zur „Geprüften Handelsfachwirt/in“
  • Erweiterung der individuellen Handlungskompetenz
  • Verbesserung der Eingliederungschancen in Fach- und Führungspositionen des Einzel- und Großhandels sowie des industriellen Handels

Zielgruppe:

  • Arbeitssuchende
  • Führungskräfte
  • aufstiegswillige Mitarbeiter
  • Quereinsteiger
  • Unternehmensgründer

Arbeitsmarktrelevanz:

  • Der „Geprüfte Handelsfachwirt“ ist eine bundesweit anerkannte Führungsqualifikation, die den Einsatz in mittleren Führungspositionen im Handel aber auch in anderen kaufmännischen Tätigkeitsfeldern ermöglicht. Durch die von großen Ketten und mittelständischen starken Handelsunternehmen geprägte Handelslandschaft in der Region, werdenFührungskräfte für Filialleitungen, Abteilungsleitungen oder sonstigen Führungstätigkeiten (Personal, Einkauf etc.) gesucht. Voraussetzungen sind berufliche und regionale Mobilität.

Zugansvoraussetzungen:

  • Zum Zeitpunkt der Prüfung haben Sie einen dreijährigen kaufmännischer Berufsabschluss im Handel und ein Jahr Berufspraxis oder
  • einen Abschluss als Verkäufer/-in oder in einem anderen kaufm. Ausbildungsberuf und zwei Jahre Berufspraxis oder
  • einen Berufsabschluss als Fachlagerist/-in und mind. drei Jahre Berufserfahrung oder
  • mindestens fünf Jahre Berufspraxis.

Inhalte:

  • Modul 1: Lern- und Arbeitsmethodik  (10 UE)
  • Modul 2: Unternehmensführung und – steuerung (130 UE)
  • Modul 3: Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation (140 UE)
  • Modul 4: Handelsmarketing (110 UE)
  • Modul 5: Beschaffung und Logistik (90 UE)  
  • Modul 6: Spezialisierungen (Wahl zwischen Vertriebssteuerung, Handelslogistik, Einkauf, Außenhandel) (60 UE)
  • Modul 7: Prüfungsvorbereitung  (40 UE) 

Durchführungsformen:

  • Vollzeitkurs, montags bis freitags 40 UE
  • Blended Learning - Onlinekurs mit begleitenden Seminaren und Webinaren im virtuellen Seminarraum
  • Teilzeitkurs, 8 UE wöchentlich

Preis:

  • Die Kurs- und Prüfungsgebühren werden über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters gefördert.

Termine:

  • auf Anfrage